Donnerstag, 29. Juni 2017
Twitter Facebook Mister Wong Delicious stumbleupon digg Yahoo

Neueste Technologie für Administratoren

Systembetreuer im Windows-Umfeld brauchen Know-how über die neuesten Entwicklungen. Einsatzbeispiele und Tipps aus der Praxis führen zu mehr Effizienz im täglichen Betrieb. Wir bieten Skript-basierte Lösungen von Windows IT Pro exklusiv im deutschsprachigen Raum für unsere Abonnenten.

Remote-Verbindung zum Hyper-V mit Bordmitteln

Bild 1. Auswahl des DynDNS-Anbieters und Eingabe der Anmeldedaten im Speedport W 303V.

Wenn im Bereich der Fernwartung von Windows-Plattformen keine festen IP-Adressen in der Zweigstelle zum Einsatz kommen, stellen die günstigen ADSL-Breitbandverbindungen die Admins oft vor eine Herausforderung:

Denn die vorhandene Internetverbindung wird vom Internet Service Provider in der Regel alle 24 Stunden kurz ab- und darauf wieder angeschaltet. Diese sogenannte Zwangstrennung führt dazu, dass sich die IP-Adresse spätestens alle 24 Stunden ändert.

Mit Hilfe des DynDNS-Dienstes lassen sich diese Probleme meistern und mit den Windows-Bordmitteln (Remote Desktop Protocol, RDP) eine remote Verbindung zum Zielnetzwerk herstellen. Hier wird am Beispiel des Hyper-V in einem Zweigstellen-Netzwerk gezeigt, wie man mit Hilfe des RDP die Fernwartung im Zweigstellen-Netzwerk realisieren kann.

Wollen Sie den vollen Umfang von nt4admins.de ausnutzen?

Sie sind leider nicht angemeldet.

Um viele Artikel vollständig sich anzeigen zu lassen müssen Sie ein Abo besitzen.
Sie wollen Abonnent werden, kein Problem.

Bestellen Sie hier Ihr Abo.

Diesen Artikel bewerten
  
 5.00 (9 Bewertungen)
Kommentare
Anmelden
Anmelden