Samstag, 25. März 2017
Twitter Facebook Mister Wong Delicious stumbleupon digg Yahoo

Neueste Technologie für Administratoren

Systembetreuer im Windows-Umfeld brauchen Know-how über die neuesten Entwicklungen. Einsatzbeispiele und Tipps aus der Praxis führen zu mehr Effizienz im täglichen Betrieb. Wir bieten Skript-basierte Lösungen von Windows IT Pro exklusiv im deutschsprachigen Raum für unsere Abonnenten.

Zusammenhang zwischen Leistung und Kosten

Gerardo Dada, Vice President of Product Marketing bei SolarWinds (Quelle: Solarwinds)

Wenn man an den Tätigkeitsbereich des Datenbankexperten denkt, setzt man „Kosteneinsparungen“ vermutlich nicht auf dessen Aufgabenliste. Wahrscheinlich wird man seine Funktion eher im Sinne von „für reibungslos funktionierende Anwendungen sorgen“ definieren. Nun ist das zwar eine sehr wichtige Aufgabe – insbesondere angesichts der wichtigen Rolle von Anwendungen in einem modernen Unternehmen und der gleichermaßen wichtigen Rolle von Datenbanken für Anwendungen – dennoch werden Datenbanken im Großen und Ganzen falsch wahrgenommen und unterschätzt. Und häufig ist das auch bei den Datenbankexperten der Fall. Vielleicht würde den Datenbankexperten mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden, wenn der Zusammenhang zwischen ihrer Arbeit und Geld offensichtlicher wäre. Denn wie sich herausstellt, gibt es ihn.

 

Ganz allgemein gibt es drei Möglichkeiten, wie Datenbankexperten direkt finanzielle Resultate erzielen können:

  • Proaktives Datenbankmanagement verhindert Ausfälle: Wenn die Datenbank nicht mehr funktioniert, geht nichts mehr. Eine langsame Datenbank verringert die Produktivität aller Benutzer einer Anwendung. „Tut mir leid, aber heute sind unsere Computer ein bisschen langsam.“ Wie oft hat man diesen Satz von einem Bankangestellten, einem Hotel Rezeptionisten oder einem Kundendienstmitarbeiter schon gehört?
  • Verlagerung von Workloads zu preisgünstigeren Alternativen: Datenbankexperten können dazu beitragen, dass Anwendungen von DBMS-Systemen mit hohen Lizenzgebühren auf preisgünstigere oder sogar Open-Source-Systeme umgestellt werden. Obwohl Lizenzkosten nur einen Teil der Gesamtkosten ausmachen, kann die Umstellung von einer Unternehmensdatenbank zu MySQL oder PostgreSQL bei einigen Anwendungen beträchtliche Einsparungen bringen.
  • Steigerung der Datenbankleistung: Datenbankexperten haben tatsächlich Einfluss auf das finanzielle Wohlergehen eines Unternehmens, wenn sie die Datenbankleistung steigern. Zwischen diesen beiden Faktoren besteht ein direkter Zusammenhang, auch wenn sich zu viele Menschen dessen noch nicht bewusst sind.

Die ersten beiden Punkte sind sicher keine Überraschung, der dritte Punkt stößt jedoch auf wesentlich weniger Verständnis. Deshalb gehen wir nachfolgend etwas genauer darauf ein.

Steigerung der Datenbankleistung zur Senkung der Kosten

Beispielsweise besteht ein hoher Prozentsatz der Ausgaben vieler SaaS-Unternehmen aus Kosten für die Infrastrukturtechnologie – die sich meist in der Cloud befindet. Zudem ist die wichtigste Komponente einer Anwendung bekanntermaßen die Datenbank ist. Natürlich fehlt auch hier das Verständnis. Wenn eine Anwendung mehr Leistung verlangt, ist es ganz einfach, weitere Hardware zu erwerben und damit die Cloud einzubeziehen. Falls eine Datenbank die Erwartungen der Endbenutzer nicht mehr erfüllt, wird allzu häufig als Standardreaktion größere, schnellere Hardware bereitgestellt. Es können Arbeitsspeicher hinzugefügt, auf eine Datenbankinstanz mit höherer CPU-Kapazität umgestellt, für Ein- und Ausgabe-Befehle pro Sekunde (Input/Output operations per Second, IOPS) gezahlt oder auf Solid-State-Disk-Speicher (SSD) umgestiegen werden. In der Cloud führt jede dieser Maßnahmen am Monatsende zu einer höheren Rechnung.

Diese Entscheidungen werden viel zu häufig ohne das Wissen darüber getroffen, ob und wie sich damit die Datenbankleistung steigern lässt. Denn nur wenige Menschen wissen tatsächlich, was innerhalb einer Datenbank vor sich geht und welche speziellen Engpässe die Leistung beeinträchtigen können. Die Folge sind ständig steigende Infrastrukturausgaben. Die meisten Unternehmen nehmen diese steigenden Kosten als Gegebenheit bei einem technologieorientierten Unternehmen hin.

In diesen Fällen kann sich der Datenbankexperte als Leistungsguru und als die Person auszeichnen, die das finanzielle Profil des Unternehmens ändert. Mit den richtigen Tools und Informationen sieht er, was in der Datenbank abläuft, und kann Abfragen optimieren, Engpässe auflösen und genau feststellen, was eine Anwendung verlangsamt. Das Ergebnis ist eine effizientere Anwendung, die weniger Infrastrukturressourcen verschlingt und somit weniger Betriebskosten verursacht und sich insgesamt als intelligentere Investition verweist.

Ein Unternehmen, das so vorgeht, fügt nur CPU-Kapazität hinzu, wenn die CPU auch tatsächlich den Engpass verursacht, und es weiß genau, welche Leistungssteigerung die zusätzliche Investition mit sich bringt. Dementsprechend setzt es SSD-Laufwerke auch nur dann ein, wenn offensichtlich ist, dass der Lese-/Schreibzugriff einen nennenswerten Einfluss auf die Leistung hat. Diese Beispiele ließen sich noch endlos fortsetzen. Dieses Unternehmen hat Leistungssicherheit gewonnen. Es weiß genau, welche Leistung sein System erzielt, warum es diese Leistung bringt, welche Faktoren für die Leistung ausschlaggebend sind und dass das System für eine Höchstleistung optimiert ist, während es nur die minimal benötigten Ressourcen verbraucht.

Wie man sehen kann, gibt es in der Cloud einen klaren Zusammenhang zwischen Leistung und Ressourcen und zwischen Ressourcen und Kosten. Und die gleiche Beziehung besteht auch lokal, doch durch die Art und Weise, wie Unternehmen arbeiten, wird dieser Zusammenhang häufig verschleiert. Das heißt aber nicht, dass diese Möglichkeiten zur Kostenersparnis und Bereitstellung von Ressourcen für Projekte, die sie auch wirklich benötigen, nicht auch hier vorhanden wären. Es ist nur ein Datenbankexperte nötig, der proaktiv danach sucht und dem Management ihren Wert vermittelt.

Gerardo Dada, Vice President of Product Marketing bei SolarWinds

 

Anmelden
Anmelden