Donnerstag, 15. November 2018
Twitter Facebook Mister Wong Delicious stumbleupon digg Yahoo

Neueste Technologie für Administratoren

Systembetreuer im Windows-Umfeld brauchen Know-how über die neuesten Entwicklungen. Einsatzbeispiele und Tipps aus der Praxis führen zu mehr Effizienz im täglichen Betrieb. Wir bieten Skript-basierte Lösungen von Windows IT Pro exklusiv im deutschsprachigen Raum für unsere Abonnenten.

News

Powershell-Befehlsverlauf anzeigen

Sollen längere Cmdlets ausgeführt werden, die von den Systembetreuern bereits in der Vergangenheit eingesetzt wurden, lohnt sich ein Blick auf die Powershell-Chronik.

Die Windows-Powershell (PS) wird von den Systembetreuern auf sehr unterschiedliche Weise genutzt. Während einige die PS selten aufrufen, und eher „alte“ Kommandozeilenbefehle einsetzten, setzen andere Administratoren auf komplexere Cmdlets oder nutzen speziell abgestimmte Skriptdateien.

Kleinere „Operationen“ werden von den Systemverantwortlichen oftmals in Form von „PS-Einzeilern“ ausgeführt. Die Powershell speichert diese Eingaben in einer Art Verlaufs-Datenbank. Daher lassen sich bereits eingesetzte Cmdlets wieder aufrufen. Dazu steht in der PS der Befehl „Get-History“ zur Verfügung. Rufen die Administratoren damit die Historie auf, werden die bisher (in diese Sitzung) eingesetzten Befehle aufgelistet.

Zudem können die einzelnen Einträge auch nach bestimmten Stichwörtern sortiert werden. Möchten die Systembetreuer etwa alle Einträge zum Thema „Azure“ aufrufen, hilfst beispielsweise die Pipeline weiter. Das könnte beispielsweise so aussehen:

Get-History | Where-Object { $_.CommandLine -match 'azure' }

Bei der Ausgabe der gefilterten Ergebnisse wird zudem noch eine ID-Nummer mit ausgegeben. Über diese Nummerierung lassen sich die Befehle auch aufrufen. Hierbei ist beispielsweise das Cmdlet „Invoke-History“ nützlich. Möchten die Systembetreuer beispielsweise das Cmdlet aus der Historie mit der ID „4“ ausführen, kann dies wie folgt bewerkstelligt werden:

Invoke-History -Id 4

Sollen die gespeicherten Einträge aus dem Verlauf entfernt werden, setzen die Administratoren auf folgenden PS-Befehl:

Clear-History

Florian Huttenloher


Anmelden
Anmelden