Sonntag, 23. September 2018
Twitter Facebook Mister Wong Delicious stumbleupon digg Yahoo

Neueste Technologie für Administratoren

Systembetreuer im Windows-Umfeld brauchen Know-how über die neuesten Entwicklungen. Einsatzbeispiele und Tipps aus der Praxis führen zu mehr Effizienz im täglichen Betrieb. Wir bieten Skript-basierte Lösungen von Windows IT Pro exklusiv im deutschsprachigen Raum für unsere Abonnenten.

News

Ablaufdatum von Zertifikaten im Blick

Mit den passenden Powershell-Cmdlets behalten die Administratoren die IT „im Blick“ – so ist es etwa möglich, die Ablaufdaten von Zertifikaten bequem und effektiv in Erfahrung zu bringen.

Bei Problemen mit abgelaufenen Zertifikaten liegt die Ursache oftmals an den Client-Systemen. Meist wurde die Systemzeit verstellt, oder die Pufferbatterie auf den Mainboards „hat aufgegeben“. In diesen Fällen reicht es, die Systemzeit wieder dauerhaft einzustellen, und die leeren Batterien zu tauschen. Falls es allerdings bei dem zertifikats-Problem nicht um einen Client-Fehler handelt, ist oftmals „einfach“ das entsprechende Zertifikat abgelaufen

Damit die Systembetreuer nicht von derartigen Eigenschaften überrascht werden, sollten die Ablaufdaten von allen Zertifikaten in regelmäßigen Abständen überprüft werden. Auf diese Weise können die Systembetreuer angemessen reagieren, und die betroffenen Zertifikate neu ausstellen, beziehungsweise diese ersetzen. Mit Hilfe der Windows Powershell ist dies schnell und effektiv möglich. Hilfestellungen und passende Skripte zu diesem Thema sind dabei auf Technet zu finden, etwa das Skript von DimitriKoens:

$threshold = 30   #Number of days to look for expiring certificates
$deadline = (Get-Date).AddDays($threshold)   #Set deadline date
Dir Cert:\LocalMachine\My | foreach {
If ($_.NotAfter -le $deadline) { $_ | Select Issuer, Subject, NotAfter, @{Label="Expires In (Days)";Expression={($_.NotAfter - (Get-Date)).Days}} }
}

Florian Huttenloher


Anmelden
Anmelden