Sonntag, 11. Dezember 2016
Twitter Facebook Mister Wong Delicious stumbleupon digg Yahoo

Neueste Technologie für Administratoren

Systembetreuer im Windows-Umfeld brauchen Know-how über die neuesten Entwicklungen. Einsatzbeispiele und Tipps aus der Praxis führen zu mehr Effizienz im täglichen Betrieb. Wir bieten Skript-basierte Lösungen von Windows IT Pro exklusiv im deutschsprachigen Raum für unsere Abonnenten.

Vernetzung

An dieser Stelle widmen wir uns Netzwerktechnologien der passenden Hardware und der zugrunde liegenden Infrastruktur. Aber nicht nur "klassische" Netzwerkthemen wie Routing, DNS oder Gateways finden in dieser Rubrik ihren Platz. Auch Themen in den Bereichen Cloud-Dienste oder (Netzwerk-) Storage werden behandelt.


Dienstag, 10. November 2015 - Welche Strategie sollten die Unternehmen bei der Zweigstellenanbindung verfolgen? Neben Techniken wie WAN oder MPLS rückt auch die Bündelung von einzelnen Internet-Leitungen in den Fokus. weiter...
 
Donnerstag, 12. November 2015 - Auf welche Punkte müssen die Unternehmen bei der Zweigstellenanbindung besonders achten? Wie können Übertragungswege durch Verschlüsselung abgesichert werden, und auf welche Art lässt sich eine zentrale Rechteverwaltung realisieren? weiter...
 
Mittwoch, 15. Juli 2015 - Seine Adaptive Flash-Plattform hat Nimble Storage mit einem breiten Spektrum neuer Enterprise-fähiger Funktionen angereichert. Mit ihr lassen sich von der IT-Abteilung unterschiedliche Service-Level-Agreements dynamisch erfüllen, Kosten reduzieren sowie größere Geschäftsagilität und Reaktionsfähigkeit erzielen – verspricht der Hersteller. weiter...
 
Sonntag, 9. Februar 2014 - Die Abwehr von DDoS-Angriffen lässt sich am besten über eine zweistufige Sicherheitsarchitektur erzielen. Mit den richtigen Systemen und Diensten lassen sich auch für kleine und mittlere Unternehmen die passenden Lösungen aufbauen. weiter...
 
Donnerstag, 16. Januar 2014 - Schnelles Bereitstellen von Applikationen, geringeres Betriebsrisiko sowie reduzierte Kosten – diese Vorteile lassen sich mit F5 Synthesis realisieren. Diese Netzwerkarchitektur konzentriert sich auf die Netzwerkebenen 4 mit 7 und liefert eine konsistente Infrastruktur, von der alle Anwendungen profitieren. Kernelement dieses Ansatzes ist eine Services Fabric. weiter...
 
Montag, 3. Juni 2013
Obwohl sich das Schreckensszenario der ausgehenden IPv4-Adressen noch nicht erfüllt hat, ist es sicher gut, auf den Einsatz von IPv6 vorbereit zu sein: John Howie zeigt in diesem zweiteiligen Artikel, wie das Protokoll unter Windows 8 und auf dem Windows Server 2012 unterstützt wird. weiter...
Mittwoch, 9. März 2011
Die Generationen nach 10 Gigabit Ethernet (GbE) sind bereits normiert und gelten als eine Triebfeder für die Netzwerk-Konvergenz im Rechenzentrum. Bei 40 und 100 GbE gilt es einiges zu beachten: Kupferverkabelungen werden sich dabei schwer tun. weiter...
Mittwoch, 19. Januar 2011
Wake on LAN kann durchaus Probleme bereiten. Das BIOS des Endgeräts muss die Funktionalität unterstützen und die Netzwerk-Infrastruktur ebenfalls. Vor allem die Switches und Router in der Infrastruktur können aufgrund ihrer Zwischenspeicher (zum Address Resolution Protocol) Schwierigkeiten machen. Dann lässt sich über ein Powershell-Skript die Funktion nutzen und das Magic Paket von WOL an das gewünschte System versenden. weiter...
Mittwoch, 24. Februar 2010
IPv6 ist seit einiger Zeit auf dem Markt und wird immer häufiger auch in den Firmen zum Einsatz kommen. Bei den aktuellen Server-Plattformen von Windows, Windows Server 2008 (und Release 2) sind einige Einstellungen zu erledigenn, um dieses neue Netzwerkprotokoll einzusetzen. der Experte John Howie zeigt die nötigen Kniffe und Tricks. weiter...
Donnerstag, 21. Januar 2010
Das Ausfallen von Netzwerkverbindungen kann das Skript Pingmon detailliert dokumentieren. Es verwendet mehrere Opensource-Tools und steht zum Download bereit. weiter...
Montag, 11. Juni 2012
NAS- und SAN-Funktionalität ohne teure Speicher-Arrays – dieses Versprechen geht Microsoft mit den Storage Spaces ab Windows Server 2012 und dem Client-Betriebssystem Windows 8 ein. Damit wird die Speichervirtualisierung direkt im Betriebssystem verankert, die via grafisches Interface aber auch über die Powershell verwaltet werden kann. weiter...
 
Anmelden
Anmelden