Dienstag, 28. Juni 2016
Twitter Facebook Mister Wong Delicious stumbleupon digg Yahoo

Neueste Technologie für Administratoren

Systembetreuer im Windows-Umfeld brauchen Know-how über die neuesten Entwicklungen. Einsatzbeispiele und Tipps aus der Praxis führen zu mehr Effizienz im täglichen Betrieb. Wir bieten Skript-basierte Lösungen von Windows IT Pro exklusiv im deutschsprachigen Raum für unsere Abonnenten.

Applikationen

Unter dem Punkt systemnahe Applikationen publizieren wir auf NT4Admins Expertenwissen zu den Themen Sharepoint sowie Exchange und zwar alles aus Blickwinkel der Administratoren.

Donnerstag, 27. Februar 2014
Bei Lync handelt es sich um eine umfassende Kommunikationslösung aus dem Hause Microsoft. Der Start mit einer Basisfunktionalität, wie Chat und PC-zu-PC (Video)-Telefonie à la Skype, ist relativ einfach umgesetzt. Wer aber mehr will und Lync in einem professionellen Kommunikationsumfeld nutzen möchte, der kann Zusatzmodule einbauen lassen. weiter...
Dienstag, 4. Februar 2014
Performancegewinne von bis zu 2500 Prozent für SQL-Datenbanken stellt der Hersteller OCZ Storage Solutions mit seinem ZD-XL SQL Accelerator Produkten in Aussicht. Diese PCI-Express-Einsteckkarten sind in verschiedenen Ausbaustufen erhältlich, und sollen Datenbankzugriffe dank hoher Schreib- und Leseraten, sowie geringen Latenzzeiten in Zusammenspiel mit der zugehörigen Software erhöhen. weiter...
Montag, 3. Februar 2014
Der Umstieg von Exchange 2010 auf Exchange Server 2013 brachte eine Konsolidierung der verschiedenen serverrollen mit sich. Die Auswirkungen dieser Architekturänderungen müssen sich in der Infrastruktur – wie den Load Balancern – widerspiegeln. weiter...
Montag, 19. August 2013
Die optimale Lösung des Handlings im Mail-Bereich in vielen kleineren Konfigurationen stellt eine Variante mit der kompletten Eigenverwaltung der Email-Domäne dar. Dabei kümmert sich der Exchange-Server komplett um die Postfächer, empfängt alle Emails – über einen gesetzten MX-Eintrag im DNS – der eingerichteten Domäne und versendet die Mails direkt per SMTP an die Empfänger. weiter...
Dienstag, 13. August 2013
Backup-Cloud-Funktionalität – ganz unter dieses Motto stellt EMC seine Backup-Tools. Dabei hat der Speicher-Primus eine Vielzahl von Programmen und Produktfamilien (wie Mozy, Legato Networker, Avamar oder die Data Protection Suite) abzugrenzen und sie mit den Hardwaresystemen zu integrieren. weiter...
Mittwoch, 31. Juli 2013
Das zweite Service-Update (CU2) für Exchange Server 2013 hat Microsoft am 9. Juli 2013 freigegeben – das sind ungefähr 14 Wochen nachdem das CU1 (kumulative Update 1) publiziert wurde. Damit hält Microsoft sein Versprechen ein, dass die Aktualisierung für den neue Exchange Server einmal in einem Quartal erfolgen soll. weiter...
Dienstag, 23. Juli 2013
Immer wenn eine neue Datenbank im Informationsspeicher von Exchange Server 2013 angelegt wird, muss der Administrator den Informationsspeicher-Dienst neu starten. Der Exchange-Guru Tony Redmond erklärt, warum das der Fall ist. weiter...
Freitag, 15. Februar 2013
Beim Servicepack 3 für Exchange Server 2010 handelt es sich um das am längsten erwartete – und zugleich das mit der größten Verzögerung: Angekündigt wurde es bereits im Oktober 2012 und erst jetzt ist es verfügbar. Erst wenn die bestehende Exchange-2010-Umgebung mit dem SP 3 ausgestattet ist, klappt das Zusammenspiel mit Exchange 2013. Für Exchange 2007 ist ebenfalls eine Aktualisierung verfügbar, die eine Koexistenz mit Exchange 2013 erlaubt: das Update-Rollup 10 für Exchange Server 2007 Service Pack 3. weiter...
Donnerstag, 17. Januar 2013
Office 365 etabliert sich als eine valide Alternative zum Einsatz einer eigenen Messaging-Infrastruktur. Anforderungen von Unternehmen aller Größenordnung lassen sich dabei abbilden – Herausforderungen wie eine Hochverfügbarkeit und eine revisionssichere Archivierung lassen sich dabei auch lösen. weiter...
Mittwoch, 16. Januar 2013
Beim Lync Server 2013 ist die Director-Rolle nicht mehr unbedingt nötig. Microsoft hat diese Server-Rolle für Unternehmen gedacht, die spezielle Sicherheitsanforderungen haben, wie es zum Beispiel der Fall ist, wenn externe Benutzer sich an einem speziellen internen Server eintragen sollen und nicht an einem Front-End-Server. weiter...
Mittwoch, 5. Dezember 2012
Das Erweitern von LUNs im laufenden Betrieb in einer virtualisierten Umgebung (vSphere oder Hyper-V) kann ohne Stillstandzeiten erfolgen – ein laufender SQL Server muss in einer derartigen Konfiguration nicht offline genommen werden. weiter...
Dienstag, 20. November 2012
Ein kleiner Schritt nach vorne oder aber der große Wurf – welche Einschätzung trifft zu, wenn man den neuen Sharepoint Server 2013 mit seinem Vorgänger vergleicht. Unser Sharepoint-Experte Dan Holmes macht seine Einschätzung an mehreren Punkten fest. weiter...
Donnerstag, 15. November 2012
Wer heutzutage bereits eine Database Availability Group (DAG) unter Exchange 2010 betreibt, der wird sich mit der Migration dieser Ausfallsicherheitsstruktur auf den kommenden Exchange Server 2013 auseinandersetzen müssen. Der Vorgang selbst erscheint recht einfach – doch die Tücken liegen wie so oft im Detail. weiter...
Mittwoch, 10. Oktober 2012
Der „Hybrid Cached Modus“ wird ab Outlook 2012 einen schnelleren Datentransfer von Exchange ermöglichen, das das mit dem derzeitigen „Exchange Cached Modus“ machbar ist. Beim „Hybrid Modus“ besteht keine Abhängigkeit von einer bestimmten Exchange-Version. Getestet wurde dieser Modus bereits mit der zugängigen Version des Exchange Server 2013 und im Rahmen von Office 365. Es sollte aber auch nichts gegen eine Einsatz mit Exchange Server 2007 oder 2010 sprechen. weiter...
Donnerstag, 23. August 2012
Moderne öffentliche Ordner, eine engere Verbindung mit Sharepoint sowie die Fokussierung auf RPC-over-HTTPS – all diese Neuerungen kommen bei Exchange 2013 ins Spiel. Anhand der Preview-Version dieser Kommunikationsplattform kann man absehen, welche Änderungen an einer bestehenden Exchange-Infrastruktur sich ergeben. Zudem wird geraten, auf die neueste Outlook-Version zu setzen. Denn nur so lassen sich alle neuen Funktionen optimal nutzen. weiter...
Samstag, 22. Oktober 2011
Mit dem Servicepack 1 für Exchange Server 2010 gewinnt der Einsatz von Archiv-Postfächern deutlich an Flexibilität: Sie müssen nicht mehr auf demselben Server liegen wie die primären Mailboxen. Das ebnet den Weg zur Kombination von Inhaus-Diensten mit Cloud-artigen Angeboten. weiter...
Freitag, 16. September 2011
Mit Office 365 ergeben sich Alternativen zum Betrieb einer eigenen Exchange-Infrastruktur. David Sengupta, Technologie-Spezialist bei Quest Software und Programm-Verantwortlicher für den Exchange-Track auf der TEC Europe 2011, erklärt im Interview einige Vor- und Nachteile. Zudem betont der Experte die Relevanz der Powershell für die Exchange-Verwaltung. weiter...
Freitag, 26. August 2011
Eine weitere Variante des Exchange-Einsatzes steht mit Microsofts Office 365 zur Verfügung. Tony Redmond schätzt in einem Interview im Vorfeld zur The Experts Conference 2011 (in Frankfurt) die Auswirkungen ein. weiter...
Montag, 11. Juli 2011
Das Bereitstellen und das Installieren der Exchange-Rolle des „Client Access Server“ bedürfen einiger Vorbedingungen. Dabei liegt das Augenmerk vor allem auf Exchange Server 2010 –Unterschiede zu Exchange 2007 werden allerdings nicht vernachlässigt. weiter...
Dienstag, 14. Juni 2011
Die Verbindungen zu den Postfächern herstellen – so lautet die primäre Aufgabe der Client Access Rolle des Exchange Servers 2010. Für den Administrator gilt es dabei, diese Infrastruktur genau zu planen und eine vernünftige Dimensionierung zu finden. weiter...
Donnerstag, 17. März 2011
Auch wenn die Version 2010 des Sharepoint-Server schon eine Weile auf dem Markt ist, steht diese Migration vielen IT-Verantwortlichen und Administratoren noch bevor. Unser Autor zeigt in diesem zweiten Teil seines Beitrags, welche unterschiedlichen Wege dem Administration für eine Migration auf diese aktuelle Version des Sharepoint-Systems zur Verfügung stehen. weiter...
 
Anmelden
Anmelden