Sonntag, 11. Dezember 2016
Twitter Facebook Mister Wong Delicious stumbleupon digg Yahoo

Neueste Technologie für Administratoren

Systembetreuer im Windows-Umfeld brauchen Know-how über die neuesten Entwicklungen. Einsatzbeispiele und Tipps aus der Praxis führen zu mehr Effizienz im täglichen Betrieb. Wir bieten Skript-basierte Lösungen von Windows IT Pro exklusiv im deutschsprachigen Raum für unsere Abonnenten.

News

Anwendungsprogramme restlos entfernen

CCleaner löscht Reste von bereits deinstallierten Anwendungen, entfernt verwaiste „DLL-Dateien“, leer den Papierkorb und bereinigt die Registry schnell und effizient.

Oftmals entfernen die Deinstallations-Routinen Anwendungsprogramme nicht vollständig. „CCleaner“ dagegen entfernt überflüssige Reste schnell und sicher.

Viel Anwendungen und Dienstprogramme hinterlassen eine „daten-Spur“ auf den Systemen. Selbst wenn die Systembetreuer di Workloads bereits vom System mit der entsprechenden deinstallations-Routine entfernt haben, bleiben oftmals Reste zurück. Dabei handelt es sich beispielsweise um verwaiste Dateien, Temporäre Ordner mit Inhalt oder um zurückgelassene Einträge in der Windows-Registrierungsdatei (Registry).

Zwar lassen sich diese Rückstände manuell entfernen, dies ist allerdings meist extrem zeitaufwendig. Daher greifen die Systembetreuern zu den entsprechenden Tools um solche Wartungsaufgaben durchzuführen. Hier ist unter anderem „CCleaner“ zu nennen. Denn mit diesem Werkzeug erledigen die Administratoren derartige „Putzaktionen“ schnell und sicher. Falls auch die Registry bereinigt werden soll, legen sicherheitsbewusste Administratoren im Vorfeld eine Sicherung der Registry (oder des gesamten Systems) an. Das Tool steht auf der Herstellerseite zum kostenlosen Download bereit.

Florian Huttenloher


Anmelden
Anmelden